Logo der Universität Wien

Jewish Studies in Today’s Kraków

In diesem Vortrag werden die Geschichte und die heutige Situation des Instituts für Judaistik an der Universität Krakau, die Forschungsinteressen seiner Mitarbeiter sowie das Profil der an diesem Institut durchgeführten Studienrichtungen vorgestellt. Um die wissenschaftliche Bedeutung des Instituts zu unterstreichen werden auch die im Rahmen anderer akademischer Institutionen Krakaus Forschungsprojekte zur Sprache kommen.


Prof. Dr. hab. Edward Wojciech Dąbrowa, Studium der Geschichte an der Jagiellonen Universität Krakau. Habilitation ebendort 1993, seit 1999 Professor an der Historischen Fakultät der Jagiellonen Universität Krakau. Seit 2012 ist Dr. Dąbrowa Vorstand des Instituts für Judaistik ebendort. Forschungsfelder: Judäa unter den Seleukiden und Hasmoniden, Der Nahe Osten und Iran in der hellenistischen und römischen Zeit, Geschichte der römischen Armee.


Dr. Dąbrowa wird bei seinem Vortrag unterstützt von Dr. Anna Jakimyszyn, seit 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Judaistik der Jagiellonen Universität Krakau. Forschungsfelder: Geschichte der jüdischen Gemeinden vom 16. Bis zum 19. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der Geschichte der Krakauer Gemeinde; Jiddische Sprache – Übersetzung und Forschungen zu deren historischer Entwicklung; Jüdische Ethnographie und Ethnologie; Jüdisches Buch.

Dr. Jakimyszyn berichtet über das 
Institut für Judaistik an der Universität Krakau, seine Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Publikationen


Dr. hab. Leszek Hońdo, ebenfalls wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Judaistik der Jagiellonen Universität Krakau. Forschungsfelder:Kultur der polnischen Juden; Jüdische Friedhöfe in Polen (mit besonderem Bezug auf die hebräischen Inschriften); Jewish Thought im Kreis der deutschen Sprache; die Ursprünge des Zionismus.

Dr. Hońdo ergänzt den Vortrag von Dr. Dąbrowa um einen Bericht über die
Krakauer Judaistik – Forschungsprojekte und Kooperationen

Plakat zum Download

Plakat_20130627.pdf

Universität Wien
Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte
Forschungscluster
Jüdisches Hl. Röm. Reich (JHRR)

Hanuschhof
Hanuschgasse 3/1/2
A - 1010 Wien
T: +43-1-4277-345-80
F: +43-1-4277-9345
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0