Logo der Universität Wien

Von Israel Schmidt Söhne zu Dröll & Scheuermann: die Geschichte einer deutschen Immobilienmaklerfirma von 1870 bis heute

Um das Jahr 1870 gründeten drei Brüder in Offenbach die auf Immobilien spezialisierte Maklerfirma Israel Schmidt Söhne. "Israel Schmidt Söhne war die erste Grundstücksmaklerfirma in Deutschland, die in dieser Branche seriös aufgebaut war, und sie war so erfolgreich, dass sie bald eine Filiale in Berlin gründete. Ihre Kunden waren das Kaiserhaus, alle Fürsten, Großindustrielle usw. usw.", schrieb der Sohn des letzten Miteigentümers. 1938 wurde die Firma zwangsweise an einen nicht-jüdischen Mitarbeiter verkauft ("arisiert") und in Dröll & Scheuermann umbenannt. Dröll & Scheuermann, die heute noch existieren, stiegen zum Immobilienmakler der Wirtschaftswunderjahre in Frankfurt auf. Derweil liefen im Hintergrund die Entschädigungsklagen der alten Eigentümer.

 

Christoph v. Schwanenflug, Jahrgang 1966, studierte Neue Geschichte, Alte Geschichte und Philosophie in Frankfurt am Main und München. Abschluss Magister Artium, M.A. Lokaljournalist bei der Frankfurter Neuen Presse und der Frankfurter Rundschau. Seit 2003 Redakteur der Immobilien Zeitung, einer in Deutschland bundesweit erscheinenden Fachzeitung für die gewerbliche Immobilienwirtschaft.

Plakat zum Download

Plakat_20130606.pdf

Universität Wien
Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte
Projektcluster
Jüdisches Hl. Röm. Reich (JHRR)


Universitätscampus
Hanuschgasse 3/1/2
A - 1010 Wien
T: +43-1-4277-345-80
F: +43-1-4277-9345
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0