Logo der Universität Wien

5. Sommerakademie JHRR

vom 10. August - 23. August 2013 in Fürth und Rauischholzhausen

Die 5. Sommerakademie behandelte das Thema "Juden und Militär," das im Rahmen von 4 Sektionen näher beleuchtet wurde. Sektion 1 beschäftige sich mit den Themenfeldern "Gewalt, Loyalität & Zugehörigkeit," dem Bild und Selbstbild jüdischer Soldaten. In der zweiten Sektion wurden "Jüdische Kriegslieferanten, der Fränkische Reichskreis, Reichsarmee und kaiserliche Armee" behandelt. Gegenstand von Sektion 3 waren "Kriegserfahrung und Migration in der jüdischen Geschichte," die 4. Sektion schließlich befasste sich mit der "Wahrnehmung von Juden und Militär."
Ebenfalls angeboten wurden auch in diesem Jahr Kurse zur deutschen, jiddischen, hebräischen, jüdischdeutschen und judeospanischen Paläographie sowie Exkursionen nach Kronach, Dresden, Fulda, Marburg und Gießen.

In diesem Jahr nahmen insgesamt 18 Studierende aus 7 Nationen (Deutschland, Israel, Österreich, Polen, Tschechische Republik, Ungarn und USA) und 18 Wissenschaftler_innen aus 6 Nationen (Deutschland, Großbritannien, Israel, Österreich, Tschechische Republik und USA) an der Sommerakademie teil.

Veranstaltungsorte waren das Jüdische Museum Franken in Fürth; die Grüne Scheune der Pfarrkirche St. Michael in Fürth, die Festung Rosenberg Kronach; das Militärhistorische Museum Dresden; das Stadtarchiv, die Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars und das Stadtschloss Fulda sowie der Besprechungssaal der Jüdischen Gemeinde Fulda und das Fuldaer Vonderaumuseum; das Hessische Staatsarchiv Marburg; Schloss Rauischholzhausen und die Universitätsbibliothek der Justus-Liebig Universität Gießen. 

 

Programm

SAMSTAG, 10. AUGUST 2013

Jüdisches Museum Franken Fürth, Königstraße 89 (JMF)
13.30 – 14.00 Uhr
Anmeldung

14.00 – 15.15 Uhr
Begrüßung
Daniela F. Eisenstein, M.A., Direktorin des Jüdischen Museums Franken
Prof. Dr. Andreas Gotzmann, Sprecher des Projekt-Clusters Jüdisches Heiliges Römisches Reich  

Einführung in die Sommerakademie und ihre Bestandteile sowie Vorstellung der Dozenten
Louise Hecht, Olomouc, Dieter Hecht, Wien/Graz  & Stephan Wendehorst, Gießen

15.15 – 16.45 Uhr
Propädeutik & Vermittlung I: Standort Museum: Erinnerung, Vermittlung und Identitätsbildung
Daniela F. Eisenstein, Fürth

Kaffeepause

17.15 – 18.45 Uhr
Propädeutik & Vermittlung II: Führung durch das Jüdische Museum Franken in Fürth – Vermittlung jüdischer Geschichte in Museen als Herausforderung
Regine Hofmann, Fürth

"Grüne Scheune", Kirchplatz 7 (GSK)
19.15 – 20.30 Uhr
Grußwort
Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth
Alexander Küsswetter, 1. Vorsitzender des Trägervereins Jüdisches Museum Franken e.V.

Öffentlicher Eröffnungsvortrag

Conscription & Citizenship: The Case of the Habsburg Monarchy
Michael K. Silber, Jerusalem 

Anschließend Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Fürth

 

MONTAG, 12. AUGUST 2013

Stadtbibliothek Nürnberg (SBN)
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A II: Deutsche Quellen und Handschriften
Stefan Ehrenpreis, Berlin

JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B II: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Mordechai Zucker, London

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C II: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr
Propädeutik & Vermittlung V: Jüdische Geschichte als Reichsgeschichte
Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Propädeutik & Vermittlung VI: Das Heilige Römische Reich für Fortgeschrittene
Horst Carl, Gießen

Kaffeepause

16.00 – 17.30 Uhr
Die Kosten des Krieges. Österreichische Großmachtpolitik und jüdische Bankiers um 1820
Karin Schneider, Innsbruck

MITTWOCH, 14. AUGUST 2013

BSAN
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A IV: Deutsche Quellen und Handschriften
Herbert Schott, Nürnberg

JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B IV: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Ted Fram, Beer Sheva

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C IV: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Mordechai Zucker, London

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr
Die Haganah – neue Wege der jüdischen Selbstorganisation im Jischuv
Peter Lintl, Erlangen

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Vermittlung VII: Einführung: Repräsentation jüdischer Geschichte im Film
Louise Hecht, Olomouc/Wien

Kaffeepause

16.00 – 18.00 Uhr
Film: In Our Own Hands. The Hidden Story of the Jewish Brigade in World War II (USA, 1998)
Einführung: Louise Hecht, Olomouc/Wien, Dieter Hecht, Wien/Graz
die Finanzierung des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges
Dieter Hecht, Wien/Graz
Kommentar: Peter Pulzer, Oxford



FREITAG, 16. AUGUST 2013

Kleiner Besprechungssaal Universitätsbibliothek Erlangen

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B VI: Deutsche Quellen und Handschriften
Josef Mayer, Erlangen & Stephan Wendehorst, Gießen/Wien 

JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C VI: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Mordechai Zucker, London

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde D VI: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Transfer Fürth – Kronach

12.45 – 14.00 Uhr
Mittagspause in der „Bastion Marie“ auf der Festung Kronach
Begrüßung durch Herrn Wolfgang Bayer-Größlein, Erster Bürgermeister von Kronach

14.00 – 15.30 Uhr
Die Verproviantierung der fränkischen Kreiskontingente in den Reichsfestungen am Rhein
Stefan Ehrenpreis, Berlin & Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Exkursion II

16.00 – 17.00 Uhr
Führung durch die hochstiftbambergische Festung Kronach
Alexander Süß, Kronach

Transfer Kronach - Dresden

 

SONNTAG, 18. AUGUST 2013

Exkursion IV


Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

10.00 – 11.30 Uhr
Führung durch das Militärhistorische Museum der Bundeswehr
Kommentar: Peter Pulzer, Oxford

11.30 – 13.00 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A VII: Deutsche Quellen und Handschriften
Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Handschriften- und Quellenkunde B VII: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Mordechai Zucker, London

Handschriften- und Quellenkunde C VII: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Imbiss

Exkursion V

14.00 – 15.00 Uhr
Besuch des alten jüdischen Friedhofs Dresden

Transfer Dresden – Fulda

Exkursion VI

Deutsches Feuerwehrmuseum Fulda

14.00 – 15.00 Uhr
Begrüßung und Führung durch das Deutsche Feuerwehrmuseum Fulda
Rolf Schamberger, Fulda

15.00 – 16.30 Uhr
Schnittstellen von Feuerwehrgeschichte und jüdischer Geschichte: Die Frankfurter Kaiserkrönungen und ihre jüdische Feuerwehr, Stephan Wendehorst, Gießen/Wien, Lazarus Bendavid, Louise Hecht, Olomouc/Wien, Von der Synagoge zum Spritzenhaus, Dieter Hecht, Wien/Graz, Stolpersteine für jüdische Feuerwehrkameraden, Rolf Schamberger, Fulda

Besprechungssaal der Jüdischen Gemeinde Fulda
17.00 – 18.00 Uhr
Fulda und seine jüdische Geschichte: Der Fuldaer Tumult von 1591,  Friedrich Battenberg, Darmstadt,
Fulda Jewish Communl and Intellectual Life During the Early Modern Period: R. Meir Schiff and Other Rabbinical Figures, Abraham David, Jerusalem, Online-Präsentation von Quellen des Stadtarchivs Fulda zur jüdischen Geschichte, Thomas Heiler, Fulda

Vortragsaal des Vonderau Museums
18.30 – 20.00 Uhr
Der erste Weltkrieg im Spiegel Hebräischer Literatur
Yaakov Ariel, Chapel Hill

Bustransfer Fulda – Rauischholzhausen

 

DIENSTAG, 20. AUGUST 2013

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A IX: Deutsche Quellen und Handschriften
Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Handschriften- und Quellenkunde B IX: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Michael Studemund-Halévy, Hamburg

Handschriften- und Quellenkunde C IX: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Kaffeepause

3. Sektion: Kriegserfahrung und Migration in der jüdischen Geschichte

11.30 – 13.00 Uhr
Deutsch-jüdische Presse und jüdische Geschichte zwischen 1755 und 1953
Michael Nagel, Bremen

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Jüdische Flüchtlinge in Wien
Dieter Hecht, Wien/Graz

Kaffeepause

16.00 – 17.30 Uhr
Deutsche Juden und die Erfahrung des 1. Weltkriegs
Michael Nagel, Bremen
16.00 – 17.30 Uhr
Vom „Waffentragenden“ Juden des Mittelalters zum „waffenlosen“ (?) Juden der Frühen Neuzeit
Markus Wenninger, Klagenfurt

Bustransfer Marburg – Rauischholzhausen

18.15 – 19.45 Uhr
Pseudojüdische Kriegsberichterstattung im 18. Jahrhundert
Martin Wrede, Grenoble


DONNERSTAG, 22. AUGUST 2013

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A XI: Deutsche Quellen und Handschriften
Avraham Siluk, Marburg

Handschriften- und Quellenkunde B XI: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Ted Fram, Beer Sheva

Handschriften- und Quellenkunde C XI: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Michael Studemund-Halévy, Hamburg

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr
„Waffentragende“ Juden und „waffenlose“ Juden in den Quellen
Markus Wenninger, Klagenfurt

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Vom „Jüdischen Krieg“ des Flavius Josephus zu Caesars „Gallischem Krieg“: Ab- oder Umwertung jüdischer Themen im Wissenskanon an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert
Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Kaffeepause

16.00 – 18.00 Uhr
Film: Welcome to Vienna (Österreich et al., 1986)
Einführung: Louise Hecht, Olomouc/Wien
Kommentar: Peter Pulzer, Oxford

SONNTAG, 11. AUGUST 2013

JMF, Dachgeschoß

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A I: Deutsche Quellen und Handschriften
Stefan Ehrenpreis, Berlin & Stephan Wendehorst Gießen/Wien

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B I: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Louise Hecht, Olomouc/Wien

JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C I: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr
Propädeutik & Vermittlung III: Das Heilige Römische Reich für Anfänger
Stefan Ehrenpreis, Berlin

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Propädeutik & Vermittlung IV: Die Frühe Neuzeit in der jüdischen Geschichte: eine eigenständige Epoche in der jüdischen Geschichte?
Louise Hecht, Olomouc/Wien

Kaffeepause

1. Sektion: Gewalt, Loyalität & Zugehörigkeit

16.00 – 17.30 Uhr
Jews and the National Guard in 1848: The Choices of a Generation
Michael K. Silber, Jerusalem
Michael K. Silber, Jerusalem

Anschließend Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Fürth

 

DIENSTAG, 13. AUGUST 2013

Bayrisches Staatsarchiv Nürnberg (BSAN)

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A III: Deutsche Quellen und Handschriften
Herbert Schott, Nürnberg

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B III: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Louise Hecht, Olomouc/Wien

JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C III: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Mordechai Zucker, London

Kaffeepause
 
11.00 – 12.30 Uhr
Krieg und Gewalt in der Frühen Neuzeit
Horst Carl, Gießen

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Kaiserliche Armee und Reichsarmee – komplementäre und/oder konkurrierende Armeen
Horst Carl, Gießen

Exkursion I

15.30 – 18.30 Uhr
Stadtführung durch das jüdische Fürth
Jutta Müller, Fürth
16.00 – 17.30 Uhr
16.00 – 17.30 Uhr

DONNERSTAG, 15. AUGUST 2013

JMF, Dachgeschoß

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A III: Deutsche Quellen und Handschriften
Stefan Ehrenpreis, Berlin

JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B V: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Mordechai Zucker, London

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C V: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Kaffeepause

11.00 – 13.00 Uhr
Film: He Walked Through the Fields (Israel, 1967)
Einführung: Louise Hecht, Olomouc/Wien

Mittagspause

2. Sektion: Jüdische Kriegslieferanten, der Fränkische Reichskreis, Reichsarmee und kaiserliche Armee

14.00 – 15.30 Uhr
Vermittlung VIII: Jüdische Geschichte vor Ort. Geschichtsvereine und lokale Erinnerungskultur
Stefan Ehrenpreis, Berlin

Kaffeepause

16.00 – 17.30 Uhr
Chaim Salomon: Ein Jude aus Lissa und die Finanzierung des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges
Dieter Hecht, Wien/Graz
Kommentar: Peter Pulzer, Oxford

SAMSTAG, 17. AUGUST 2013

Exkursion III


Zwinger, Mathematisch-Physikalischer Salon

10.00 – 11.30 Uhr
Das Judenkabinett des Dresdner Zwingers
Michael Korey
JMF, Bibliothek
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C VI: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Mordechai Zucker, London

JMF, Seminarraum
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde D VI: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Transfer Fürth – Kronach

12.45 – 14.00 Uhr
Mittagspause in der „Bastion Marie“ auf der Festung Kronach
Begrüßung durch Herrn Wolfgang Bayer-Größlein, Erster Bürgermeister von Kronach

14.00 – 15.30 Uhr
Die Verproviantierung der fränkischen Kreiskontingente in den Reichsfestungen am Rhein
Stefan Ehrenpreis, Berlin & Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Exkursion II

16.00 – 17.00 Uhr
Führung durch die hochstiftbambergische Festung Kronach
Alexander Süß, Kronach

Transfer Kronach - Dresden

 

MONTAG, 19. AUGUST 2013

9.00 – 11.00 Uhr
Begrüßung & Führung durch das Jüdische Fulda
Thomas Heiler & Alessandra Sorbello-Staub, Fulda

Stadtschloss Fulda
11.00 – 11.30 Uhr
Grußwort und Empfang
Gerhard Möller, Oberbürgermeister der Stadt Fulda 

Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars
11.45 – 13.15 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A VII: Deutsche Quellen und Handschriften
Friedrich Battenberg, Darmstadt

Bistumsarchiv
11.45 – 13.15 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde B VII: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Louise Hecht, Olomouc/Wien

Stadtarchiv Fulda
11.45 – 13.15 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde C VII: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Mittagspause

Exkursion VI

Deutsches Feuerwehrmuseum Fulda

14.00 – 15.00 Uhr
Begrüßung und Führung durch das Deutsche Feuerwehrmuseum Fulda
Rolf Schamberger, Fulda

15.00 – 16.30 Uhr
Schnittstellen von Feuerwehrgeschichte und jüdischer Geschichte: Die Frankfurter Kaiserkrönungen und ihre jüdische Feuerwehr, Stephan Wendehorst, Gießen/Wien, Lazarus Bendavid, Louise Hecht, Olomouc/Wien, Von der Synagoge zum Spritzenhaus, Dieter Hecht, Wien/Graz, Stolpersteine für jüdische Feuerwehrkameraden, Rolf Schamberger, Fulda

Besprechungssaal der Jüdischen Gemeinde Fulda
17.00 – 18.00 Uhr 
Fulda und seine jüdische Geschichte: Der Fuldaer Tumult von 1591,  Friedrich Battenberg, Darmstadt,
Fulda Jewish Communl and Intellectual Life During the Early Modern Period: R. Meir Schiff and Other Rabbinical Figures, Abraham David, Jerusalem, Online-Präsentation von Quellen des Stadtarchivs Fulda zur jüdischen Geschichte, Thomas Heiler, Fulda

Vortragsaal des Vonderau Museums
18.30 – 20.00 Uhr
Der erste Weltkrieg im Spiegel Hebräischer Literatur 
Yaakov Ariel, Chapel Hill

Bustransfer Fulda – Rauischholzhausen

 

MITTWOCH, 21. AUGUST 2013

9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A X: Deutsche Quellen und Handschriften
Avraham Siluk, Marburg

Handschriften- und Quellenkunde B X: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Michael Studemund-Halévy, Hamburg

Handschriften- und Quellenkunde C X: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Ted Fram, Beer Sheva

Kaffeepause

Bustransfer Rauischholzhausen – Marburg

Exkursion VII

11.30 – 13.00 Uhr
Führung durch das Hessische Staatsarchiv Marburg
Annegret Wenz-Haubfleisch, Marburg

Mittagspause

14.00 – 15.30 Uhr
Der Schmalkaldische Krieg aus der Perspektive Josel von Rosheims
Avraham Siluk, Marburg

4. Sektion: Wahrnehmung von Juden und Militär

16.00 – 17.30 Uhr
Vom „Waffentragenden“ Juden des Mittelalters zum „waffenlosen“ (?) Juden der Frühen Neuzeit
Markus Wenninger, Klagenfurt

Bustransfer Marburg – Rauischholzhausen

18.15 – 19.45 Uhr
Pseudojüdische Kriegsberichterstattung im 18. Jahrhundert
Martin Wrede, Grenoble

 

FREITAG, 23. AUGUST 2013

Transfer Rauischholzhausen - Gießen

Exkursion VIII

Besuch der Universität Gießen, Universitätsbibliothek und Universitätsarchiv
 
9.00 – 10.30 Uhr
Handschriften- und Quellenkunde A XII: Deutsche Quellen und Handschriften
Avraham Siluk, Marburg

Handschriften- und Quellenkunde B XII: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Anfänger
Ted Fram, Beer Sheva

Handschriften- und Quellenkunde C XII: Judendeutsche, Jiddische, Judeospanische und Hebräische Quellen und Handschriften für Fortgeschrittene
Michael Studemund-Halévy, Hamburg

Kaffeepause

11.00 – 12.00 Uhr
Der antike griechische Papyrus Gießen – Die Constitutio Antoniniana: Grundlage des Bürgerrechts der Juden in Antike, Mittelalter und Früher Neuzeit?
Olaf Schneider, Gießen & Stephan Wendehorst, Gießen/Wien  

12.00 – 13.00 Uhr
Abschlussdiskussion
Louise Hecht, Olomouc/Wien; Dieter Hecht, Wien/Graz & Stephan Wendehorst, Gießen/Wien

Programm zum Download

Programm_2013.pdf

Universität Wien
Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte
Forschungscluster
Jüdisches Hl. Röm. Reich (JHRR)

Hanuschhof
Hanuschgasse 3/1/2
A - 1010 Wien
T: +43-1-4277-345-80
F: +43-1-4277-9345
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0