Logo der Universität Wien

1. Doktorandenklausur

des Projektclusters Jüdisches Heiliges Römisches Reich (JHRR)

vom 15. - 16. Dezember 2011

veranstaltet vom Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt a.M.

 

Programm

DONNERSTAG, 15. DEZEMBER 2011

14.00 Uhr
Einführung
Andreas Gotzmann, Erfurt & Karl Härter, Frankfurt a.M.

14.15 - 17.15 Uhr
1. Sektion: Recht, Ordnung und Gericht
Moderation: Karl Härter, Frankfurt a.M.

Strategien der Selbstdarstellung jüdischer Akteure vor Gericht

Gabriela Schlick Frankfurt a.M.

Jüdinnen und Juden in der Frankfurter Strafgerichtsbarkeit (1780-1814)
Vera Kallenberg, Berlin/Paris

Kaffeepause

Für „gute ordnung und policey“ und „dem gemeinen nutzen zum besten“. Die Ghettoisierung der Mainzer Juden unter Kurfürst Johann Philipp von Schönborn (1649-1673) im Rahmen einer frühkameralistischen Landespolitik
Ulrich Hausmann, Mainz

17.30 - 19.00 Uhr
Projektvorstellungen

Jacob Robinson - die unbekannteste einflussreichste Gestalt im Völkerrecht des 20. Jahrhunderts?
Omry Kaplan-Feuereisen, Berlin

Der Wiener Kongreß - Vorstellung eines Projektverbundes
Eva Maria Werner, Innsbruck

Jüdische Angelegenheiten in der RHR-Praxis
Stephan Wendehorst, Gießen/Wien & Stefan Ehrenpreis, München

19.30 Uhr
Abendessen in der Brotfabrik

FREITAG, 16. DEZEMBER 2011

9.00 - 12.00 Uhr
2. Sektion: Recht und Wirtschaft
Moderation: Friedrich Battenberg, Darmstadt

Geleitzoll ohne Geleit - jüdische Händler auf dem Weg zur Frankfurter Messe
Peter Behr, Darmstadt

Die Machtressourcen von Hofjuden: Fallstudien zu Handlungsstrategien von Familien der jüdischen Oberschicht im Kampf um die Hegemonie in der Frankfurter Judengasse in der Frühen Neuzeit (1650–1770)

Jasmin Frank, Darmstadt

Kaffeepause

„Deutsch-jüdische“ oder „allgemeine“ Beziehungsgeschichte? Überlegungen zu Perspektiven auf die Geschichte von Juden am Beispiel der Mitglieder des Verwandtschaftsnetzes der Bondis (1790-1870)
Daniel Ristau, Göttingen

Mittagspause

13.30 - 16.30 Uhr
3. Sektion: Recht und Religion
Moderation: Andreas Gotzmann, Erfurt

Early Modern Responsa Literature as a Historical Source: Methodology and Examples
Pnina Marketa Rubesh, Tel Aviv

Das Herzogtum Sachsen-Gotha - Jüdische Konvertiten im Kontext von konfessioneller Identität, Proselytenpflege und Armenfürsorge
Anke Koeltsch, Haifa/Erfurt

Kaffeepause

Grenzüberschreitung und Reintegration in jüdischen Erzählungen um 1500 (literatur- und medienwissenschaftliche Zugänge)
Astrid Lembke, Frankfurt a.M.

17.00 - 17.30 Uhr
Zusammenfassung und Diskussion
Andreas Gotzmann, Erfurt & Karl Härter, Frankfurt a.M.

Programm zum Download

Programm_DKlausur01.pdf

Universität Wien
Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte
Forschungscluster
Jüdisches Hl. Röm. Reich (JHRR)

Hanuschhof
Hanuschgasse 3/1/2
A - 1010 Wien
T: +43-1-4277-345-80
F: +43-1-4277-9345
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0